Hochzeitsgeschenke: Last Minute Geschenke durch moderne Lagerverwaltungssysteme

Wer kennt das nicht – eine Hochzeit steht bevor und es fehlt noch das richtige Hochzeitsgeschenk. Wenn es mal schnell gehen muss, ist es heutzutage möglich, einen Tag vor der Hochzeit noch ein Geschenk online zu bestellen und es rechtzeitig zu erhalten. Ebenfalls möglich, dass das Brautpaar im Rahmen der stressigen Hochzeitsplanung vergessen hat, Gastgeschenke zu kaufen und diese schnell organisieren möchte. Moderne Lagerverwaltungssysteme und Speditionen mit einem 24-Stunden-Lieferservice können dies ermöglichen.

 

Option: Last Minute Geschenke

Wenn es gilt, ein Hochzeitsgeschenk noch in letzter Minute zu suchen, fehlt die Zeit zu stöbern oder bei Onlineanbietern lange Lieferzeiten in Kauf zu nehmen. Stress und Verzweiflung sind häufig die Folge. Die Möglichkeit, Last Minute Geschenke zu organisieren, kann die Gemüter enorm beruhigen. Häufig stellt sich jedoch die Frage, ob es tatsächlich gut geht und wie das Geschenk noch rechtzeitig vor Ort sein kann.

 

24-Stunden-Lieferservice durch moderne Lagerverwaltungssysteme

Durch moderne Lagerverwaltungssysteme sind Onlineanbieter in der Lage, auf das gesamte Warensortiment zuzugreifen und alle eingelagerten Waren direkt an Einzelhändler in ganz Deutschland zu versenden – und dies innerhalb von 24 Stunden. Alle erfassten Aufträge werden unmittelbar in das Lagersystem übertragen und direkt bearbeitet. Dadurch kann die Belieferung innerhalb der folgenden 24 Stunden abgeschlossen werden. Dies gilt mittlerweile als Normalservice. Häufig muss die Bestellung jedoch bis 12 Uhr erfolgen, damit ein Auftrag noch am selben Tag an den Logistikpartner übergeben werden kann und die Kunden die Lieferung somit zeitnah und termingerecht erhalten. Die Lieferzuverlässigkeit liegt in diesem Fall aber bei 99 %. Auch ausländische Orte bis zu 500 km Entfernung können oftmals innerhalb von 24 Stunden bedient werden. In der Regel fallen für den 24-Stunden-Service, häufig auch Express-Lieferung genannt, Extrakosten an. Dabei handelt es sich um einen einmaligen Aufschlag auf die sonst üblichen Versandspesen. Der Aufpreis auf die Versandkosten beträgt oftmals, unabhängig von der Höhe des Auftragswertes, zwischen 10 und 30 €.

 

Hinweis: Solch ein Versandservice gilt in der Regel nur werktags und nur bei vorrätigen Produkten. Empfangsorte, über 500 km Entfernung, können einen 48-Stunden-Service in Anspruch nehmen.