Alleinunterhalter, DJ oder Band? Die richtige Auswahl trägt beträchtlich zur Gesamtstimmung der Feier bei

 

Musikalische Begleitung der Feier passend auswählenGenerell ist es empfehlenswert, sich bei der Auswahl der Unterhaltungskünstler genau über das Angebot zu informieren. Damit sichergestellt ist, dass der Geschmack des Brautpaares und der der Gäste getroffen wird, sollte vorher über das Repertoire und den Stil der Künstler gesprochen werden. Eine Fähigkeit, die die gebuchten Künstler haben sollten, ist, die Stimmung der Gäste aufzunehmen und mit Hilfe einer umfassenden Auswahl von Liedern passend zu Situation und Thema auf das Geschehen der Hochzeitsfeier einzugehen und damit den Spass der Hochzeitsgäste zu verstärken.

 

Merke: Die meisten Locations, Caterer und Zeltverleihe kennen gute Bands, DJs und Alleinunterhalter aus der Region, so dass sich die Möglichkeit findet, Empfehlungen zu erhalten. Auch kann es sich bezahlt machen, Bekannte zu befragen, auf welcher Feier bereits mit einem guten Unterhaltungsprogramm gepunktet wurde und wie die entsprechenden Künstler hießen.

 

Tipp: Manchmal ist es möglich, sich die potentiellen Dienstleister im Voraus anzuschauen und vor allem anzuhören. Es lohnt sich zu erfragen, ob die Band, der DJ oder der Alleinunterhalter evt. auf einem anstehenden Event öffentlich die Leistungen repräsentiert beispielsweise in einem auf einem Schützenfest, auf einer Hochzeitsmesse oder in einer Diskothek.

 

Wichtig: Die Hochzeitslocations werden evt. eine Gema-Gebühr einfordern. Erfragt werden sollte dies vor Buchung einer Location. Auch ob eine Verpflegung der Musikkünstler geplant ist und mit welchem Betrag diese zu Buche schlägt, muss angefragt werden. Da das Ton- und Lichtequipment der Unterhaltungskünstler normalerweise sehr teuer ist, ist es empfehlenswert, über eine Veranstalterhaftpflichtversicherung nachzudenken.

 

 

© Angela Parszyk  / pixelio.de