Tischdekoration für die Hochzeitsfeier

 

TischdekorationDie Dekoration der Festtsiche gehört zu den wichtigsten Dekorationbereichen einer Hochzeitsfeier. Dabei hat das Brautpaar die Qual der Wahl: Elegant mit großen Silberleuchtern, floral mit duftenden Blumenbuketts, rustikal mit z.B. mit Naturmaterialien, Platzsets, Geschirr, Servierten, Streudeko und vieles mehr – der Phantasie sind erstmal keine Grenzen gesetzt. Einige Punkte gilt es dabei zu beachten.

 

Wichtige Tipps zur Dekoration der Hochzeitstafel

Da ist eine perfekt dekorierte Feiertafel einfach ein Muss, jedoch gilt der Vorsatz: Weniger ist oft mehr. Das bezieht sich beispielsweise auf die Größe der Gesamtdekoration. So sollten Gestecke oder Kerzenleuchter das Gegenüber nicht verdecken, so dass keine Gespäche mehr möglich wären. Weiterhin ist zu bedenken, dass die Dekoration nur so groß sein sollte, dass Platzteller, Besteck, sämtliche Gläser sowie eventuelle Menü-, Tisch- und Namensschilder noch Platz haben müssen. Auch das Essen kann Platz benötigen – es wäre sehr schade und aufwendig, wenn die Dekoration während des Essens abgeräumt werden müsste.

Wichtig ist, dass die gesamte Dekoration aufeinander abgestimmt wird. So sollten die Einzelelemente zusammenpassen. Dies kann etwa erreicht werden, indem auf allen Tischen die gleiche Blumensorte gewählt wird. Auch die Wahl einer „Hochzeitsfarbe“ kann helfen: So können Teile der Deko wie Kerzen, Servierten, Kerzenhalter, Blumen u.v.m. in einer bestimmten Farbe oder in einer Farbkombination gewählt werden. Zudem kann ein allgemeines Hochzeitsmotto dabei helfen, die Tischdeko aufeinander abzustimmen. Vielleicht passt es zudem, auch weitere Elemente der Feier auf dieses Motto abzustimmen beispielsweise die Kirchendekorarion, die Papeterie, das Gästebuch und die Raumdeko?

 

Das „Herz“ der Tischdeko passend wählen

In der Mitte der Hochzeitstafel sollte das Herzstück der Tischdekoration stehen. Dieses kann somit ruhig größer und auffälliger sein. Wenn weitere Zwischenelemente gewünscht sind, so reicht es normalerweise, jeweils zwischen vier Sitzplätzen ein Dekorationselement zu platzieren. Die Ehrentafel und vor allem die Plätze des Brautpaares können gesondern hervorgehoben werden z.B. durch ein größeres Blumenbukett, eine Girlande oder das Platzieren der Traukerze und des Brautstraußes auf dem Ehrentisch. Tischdekoration ist diese: in der Tafelmitte steht das Center Piece, das Hauptstück der Dekoration. Es ist das Herz des Tischschmuckes und darf ruhig etwas umfangreicher sein. Der Rest der Tafel ist gut geschmückt, wenn zwischen jeweils vier Plätzen eine kleinere Dekoration plaziert wird. Es versteht sich von selbst, dass alles harmonisch aufeinander abgestimmt ist. Das gilt natürlich auch für die Umrandung, die die Plätze des Brautpaares ganz besonders hervorhebt.

 

Tischdeko passend zu den räumlichen Gegebenheiten und zur Jahreszeit

Herbstliche Tischdekoration Die Dekoration sollte mit den räumlichen Gegebenheiten harmoniert. Bei der Wahl einer Bauernstube ist sicherlich eine rustikalere Dekoration passend. Hingegen sollte etwa bei der Feier in einem Schloss oder in einem edlen Ballsaal eine elegantere, schlichtere Tischdeko gewählt werden. Die Stilrichtig der Deko sollte dabei auch zum Brautpaar passen. Auch auf die Jahreszeit kann Bezug genommen werden: Eine Blumensorte zu wählen, die dann blüht, wenn die Hochzeit gefeiert wird, ist nicht nur passend sondern auch preisgünstiger. Aber auch weitere „jahrenszeitliche Elemente“ können eingebunden werden z.B. Erntefrüchte bei einer Herbsthochzeit, weiß/silberne Dekoration bei einer Winterhochzeit o.ä.

 

 

Tischdeko bei Themenhochzeiten

Bei Mottohochzeiten kann die Tischdekoration besonders abgestimmt werden. Gerade hier kann das Brautpaar Kreativität beweisen! Bei einer Strandhochzeit bieten sich z.B. maritime Elemente wie Muscheln, Treibholz oder weißer Sand an. Bei einer Piratenhochzeit können Fässer, Anker oder Kerzen in Flaschen aufgestellt werden. Prinzessinnenhochzeiten glänzen mit glitzernden oder pastellfarbenen Dekoelementen. Bikerhochzeiten finden Dekorationsmaterialien in der Werkzeugkiste, aber evt. auch im Spielwarenladen, wo es Miniaturfahrzeuge zu kaufen gibt.

 

Allgemein gilt: Wer Spass am Basteln hat und eigene Ideen „aus dem Ärmel“ schütteln kann, der kann die Tischdekoration auch in Eigenregie übernehmen. Ansonsten ist zu empfehlen sich an Profi zu wenden. Anbieter von Hochzeitsdekoration und Floristik wissen das Brautpaar zu beraten und sichern eine stimmige und professionelle Tisch- und Raumdeko für den Ehrentag.

© Raphael Reischuk  / pixelio.de

© earl53 / morguefile.com