Damit das Ehrenpaar den Überblick behält: Welche Angaben enthält die Gästeliste?

 

Angaben Gästeliste HochzeitWenn mehrere Feiern geplant sind z.B. eine standesamtliche Trauung, eine kirchliche Trauung, ein Polterabend, ein Junggesellenabschied und/oder anschließende Feiern, so sollten auch mehrere Gästelisten geführt werden. Damit das Brautpaar den Überblick behält und alle wichtigen Angaben z.B. auch für die Weitergabe an die Trauzeugen bereit hat, sollten die Gästelisten folgende Posten enthalten (z.B. angelegt in einem Tabellenkalkulationsprogramm in mehreren Spalten nebeneinander):

 

  • Vor- und Nachnamen der Gäste
  • Adresse, Telefonnummer und ggf. E-Mail-Adresse
  • Anzahl der Personen, die tatsächlich zusagen (evt. sagt nur einer der beiden geladenen Partner zu)
  • Anzahl der mitgebrachten Kinder
  • Zu- oder Absage
  • ggf. Übernachtungsort z.B. Hotelname
  • ggf. Angabe, in welchem Verhältnis das Paar zu der geladenen Person steht (wenn die Liste an die Trauzeugen gegeben werden soll)

 

Auch kann die Liste genutzt werden, um nach der Feier einzutragen, welche Geschenke das Paar von der entsprechenden Person erhalten hat.

Klicktipp: Hinweise und Tipps zur Erstellung einer Gästeliste

 

© Harald Wanetschka  / pixelio.de